Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

After-Work-Party mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in Altötting

Zur „After-Work-Party“ mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber laden Landtagsabgeordneter Dr. Martin Huber und der CSU-Ortsverband Altötting herzlich ein. Am 25. Juni gibt es zunächst ab 18.00 Uhr die Möglichkeit, das Energiesparwerk Altötting zu besichtigen, bevor Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber um 19.30 Uhr zu aktuellen Themen der Landwirtschaftspolitik mit besonderem Fokus auf die Energiegewinnung aus erneuerbaren Rohstoffen sprechen wird.

Landwirtschaft als Partner im Natur- und Umweltschutz

Beim Landwirtschaftsforum nahmen Landtagsabgeordneter Dr. Martin Huber und Gastredner Anton Kreitmair, Bezirkspräsident des Bayerischen Bauernverbands die Anliegen der Landwirte entgegen. Das große Interesse und die rege Diskussion zeigten, dass den Landwirten viele Themen auf den Nägeln brennen.

Gesundheitsversorgung Top-Thema für Bürger in Altötting – Fast 550 Menschen beteiligen sich an Befragung von Landtagsabgeordnetem Martin Huber

Im Vergleich mit anderen aktuellen Themen ist den Bürgerinnen und Bürgern in Altötting die Gesundheitsversorgung besonders wichtig. Dies hat eine Befragung von Landtagsabgeordnetem Dr. Martin Huber im Landkreis Altötting ergeben. Mit fast 550 Antworten sind die Erwartungen der Beteiligung bei weitem übertroffen.

Kundgebung mit Innenminister Herrmann in Mehring

Auf Einladung von Landtagsabgeordnetem Dr. Martin Huber kommt der bayerische Innenminister Joachim Herrmann am Donnerstag, den 21. Juni in den Landkreis Altötting. Herrmann spricht um 19.30 Uhr bei einer politischen Kundgebung im Gasthaus Schwarz in Hohenwart.

Datenschutzgrundverordnung in Kraft – Bayern erleichtert Vereinen den Umgang mit den neuen Datenschutzregeln

„Die Bayerische Staatsregierung hat dafür gesorgt, dass bei einem Erstverstoß gegen die neuen Regelungen noch keine Bußgelder drohen. Gegen sogenannte Abmahn-Anwälte, die rechtsmissbräuchlich abmahnen und abkassieren wollen, geht die Staatsregierung konsequent vor.“, erklärt Landtagsabgeordneter Martin Huber. „Kein Verein, kein Handwerksbetrieb und keine Arztpraxis muss Bußgelder befürchten, wenn sie aus Unkenntnis erstmals datenschutzrechtliche Bestimmungen verletzt haben.“

„Offen und ungeschminkt gesprochen“ - Gesundheitspolitischer Austausch mit Ärzten aus der Region bringt wichtige Erkenntnisse über zukünftige Herausforderungen von Patienten und Ärzten

Ob Nachfolgesorgen der Ärzte, Probleme beim Bereitschaftsdienst oder Herausforderungen in der Arbeitsstruktur – das Ärzteforum von Landtagsabgeordnetem Dr. Martin Huber brachte wichtige Erkenntnisse über notwendige Verbesserungen im Gesundheitssystem.

Kundgebung mit Ilse Aigner und Martin Huber in Tüßling

Landtagsabgeordneter Dr. Martin Huber und Ortsvorsitzender Tobias Rollig laden zur traditionellen Dult-Kundgebung nach Tüßling ein. Als Ehrengast kommt stellvertretende Ministerpräsidentin und Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Ilse Aigner, MdL nach Tüßling. Die Kundgebung findet am kommenden Freitag, den 8. Juni um 19.00 Uhr auf der Tüßlinger Dult statt.

Landtagsabgeordneter Martin Huber begrüßt Maßnahmenpaket der Staatsregierung zur Lösung der PFOA-Problematik in Altötting

„Die Staatsregierung lässt die Kommunen beim Thema PFOA nicht im Stich. Das ist das Fazit des heutigen Gesprächs mit Bürgermeistern aus dem Landkreis Altötting, Landrat Schneider und Staatsminister Dr. Marcel Huber, zudem ich eingeladen habe“, so Landtagsabgeordneter Martin Huber. Die Maßnahmen, die Staatsminister Dr. Marcel Huber heute vorgestellt hat, seien konkrete Hilfen, um die Problematik in den Griff zu bekommen, erklärt MdL Martin Huber.

Landtagsabgeordneter Dr. Martin Huber im Dialog mit jungen Führungskräften aus der Russischen Föderation

Im Rahmen eines Politischen Dialogprogrammes der Hanns-Seidel-Stiftung für angehende Führungskräfte in Politik und Verwaltung aus der Russischen Föderation begrüßte der Landtagsabgeordnete Dr. Martin Huber am 30. Mai 2018 eine russische Delegation im Maximilianeum. Schwerpunkt des Dialoges war die Frage nach den Erwartungen der jungen Generation an die Politik in Deutschland und in Bayern.

„Pflegekräfte und Erzieher sind Elite unseres Landes“ – Patienten- und Pflegebeauftragter Hermann Imhof zu Gast bei „Treffpunkt Tacheles“ von MdL Martin Huber

Als „Elite unseres Landes“ bezeichnete Hermann Imhof Pflegekräfte und Erzieher bei „Treffpunkt Tacheles – das Bürgerforum“, das MdL Martin Huber zum 9. Mal organisiert hatte. Im Mittelpunkt stand das Thema „Zukunft der Pflege“. Wertschätzung für ihre Arbeit, eine bessere Bezahlung und weniger Aufzeichnungspflichten waren die Hauptanliegen der knapp 100 anwesenden Gäste aus dem Pflegebereich.

Fragen und Antworten zum Polizeiaufgabengesetz

Die Novellierung des Polizeiaufgabengesetzes wurde diese Woche vom Bayerischen Landtag verabschiedet. Fragen und Antworten zu der Novellierung und ihren Auswirkungen finden Sie im folgenden Faktencheck:

Initiative von MdL Dr. Martin Huber: Feuerwehrkompetenzzentrum in Burgkirchen soll Ausweichstandort für Feuerwehrschule Geretsried werden

Vor dem Hintergrund von steigenden Einsatzzahlen und immer komplexer werdenden Einsatzgeschehen sind in Bayern drei Feuerwehrschulen dafür zuständig, aufbauend auf der Ausbildung vor Ort, das Wissen zu vermitteln, das heute zur Bewältigung und Leitung von Feuerwehreinsätzen nötig ist. Neben den Standorten in Würzburg und Regensburg ist die Feuerwehrschule Geretsried als Ausbildungsstätte für die meist ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen zuständig. In Geretsried werden, neben der Ausbildung im Brandschutz, zentral für ganz Bayern auch die Entscheidungsträger im Katastrophenschutz aus- und fortgebildet.

MdL Dr. Martin Huber setzt sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Hebammen ein

Die flächendeckende Versorgung mit Hebammen und der Erhalt der Geburtshilfe durch freiberuflich tätige Hebammen zählen zu den unbedingten Voraussetzungen zur optimalen Begleitung und Betreuung von schwangeren Frauen. Mit dem „Zukunftsprogramm Geburtshilfe" hat das Gesundheitsministerium erst kürzlich wichtige Impulse gesetzt, um die Geburtshilfe in Bayern auf einem hohen Niveau zu halten.
Doch auch wenn der Freistaat Bayern sich bereits an vielen Stellen für optimierte Rahmenbedingungen für Hebammen eingesetzt hat, so sieht der Landtagsabgeordnete Dr. Martin Huber weiterhin Potenzial zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Hebammen.

CSU-Kreisverband Altötting: Kandidatenteam für Landtags-und Bezirkstagswahl steht

Landtagsabgeordneter Martin Huber wird sowohl als Direktkandidat in Altötting als auch auf Platz 30 der Oberbayern-Liste der CSU kandidieren. Das entschied nun die Delegiertenversammlung zur Aufstellung der Landtagsliste der CSU Oberbayern.

Treffpunkt Tacheles: "Pflege - Herausforderung der Zukunft"

In der 9. Ausgabe seiner Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Tacheles" beschäftigt sich Martin Huber, MdL mit dem Zukunftsthema "Pflege". Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Hermann Imhof, MdL wird sich den Fragen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger stellen.

"Nicht noch mehr Kompetenzen für Brüssel"

„Neue EU-Institutionen, neue EU-Ämter mit neuen Amtsträgern werden nicht das Vertrauen der Bürger in die Europäische Union erhöhen.“ Das sagt der Altöttinger CSU-Landtagsabgeordnete Martin Huber mit Blick auf die Europa-Vorschläge des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron. Anlass für Hubers Ausführungen war eine deutsch-französische Veranstaltung der Hanns-Seidel-Stiftung. Der Bayerkurier berichtet darüber in seiner jüngsten Ausgabe.

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de