Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Überbrückungshilfe III

Die Überbrückungshilfe ist ein Bundesprogramm zur Erstattung der betrieblichen Fixkosten bei Corona-bedingten Umsatzausfällen

Das Programm richtet sich an Unternehmen, einschließlich gemeinnütziger Unternehmen und Vereine, und im Haupterwerb tätige Soloselbständige und Angehörige der Freien Berufe aller Wirtschaftsbereiche. Die Überbrückungshilfe wird als Billigkeitsleistung ohne Rechtsanspruch im Rahmen der vom Bund zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel gewährt. Mehr Infos finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Wirtschaftsministeriums hier.

Neuer Bayerischer Ressourceneffizienzpreis für zukunftsweisende Ideen

Erstmals verleiht das Bayerische Umweltweltministerium in diesem Jahr einen Preis für effiziente, klima- und umweltschonende Nutzung von Rohstoffen und Materialien.

Erstmals verleiht das Bayerische Umweltweltministerium in diesem Jahr einen Preis für effiziente, klima- und umweltschonende Nutzung von Rohstoffen und Materialien. Unternehmen können sich ab sofort für den Bayerischen Ressourceneffizienzpreis bewerben, der mit insgesamt 10.000 Euro dotiert ist. Darauf macht MdL Martin Huber jetzt aufmerksam. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte: "Ein sparsamer Umgang mit endlichen Ressourcen ist aktiver Klima- und Umweltschutz.“ Ein effizienter Einsatz von Ressourcen senkt die Kosten in den Unternehmen und schont gleichzeitig unsere begrenzten natürlichen Ressourcen sowie unser Klima, so Martin Huber, MdL, dessen Vision es ist, Bayern zum umweltfreundlichsten Wirtschaftsstandort der Welt zu entwickeln. 

Erster Bayerischer Digitalpreis b.digital 2021

Be smart- #b.digital!

Das Bayerische Digitalministerium unter Führung von Staatsministerin Judith Gerlach hat dieses Jahr erstmalig den Bayerischen Digitalpreis ausgeschrieben. Die Digitalisierung ist gerade in unserer aktuellen Situation der Corona Pandemie eine große Chancefür alle Lebensbereiche, aber für viele Menschen bedeutet sie noch immer eine große Herausforderung, so Dr. Martin Huber, MdL. Deshalb ist die digitale Teilhabe das zentrale Element. Digitalisierung darf niemanden ausschließen, das gilt gerade für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung. Hier besteht in der Digitalisierung ein großer sozialer Aspekt, der entscheidend für unser Zusammenleben ist. Daher steht der Preis dieses Jahr unter dem Motto "digitale Teilhabe".

Laborgebäude Burghausen: Erste Tranche über 750.000 Euro des verdoppelten Zuschusses berücksichtigt

Bei der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion im vergangenen Herbst hatte Wissenschaftsminister Bernd Sibler die gute Nachricht bereits an MdL Martin Huber übermittelt: Der staatliche Anteil für das Laborgebäude am Campus Burghausen soll – verteilt auf 10 Jahresraten – auf 11 Millionen Euro aufgestockt und damit zum bisherigen Ansatz etwa verdoppelt werden. Trotz der Corona-bedingten erschwerten Haushaltslage wird diese Zusage für den kommenden Haushalt 2021 auch eingehalten.

MdL Martin Huber bietet Video-Sprechstunde an

Auch in schwierigen Zeiten in Kontakt bleiben

Auch MdL Martin Huber fehlt der direkte Kontakt und Austausch mit den Menschen im Landkreis. Um dennoch auch möglichst direkt und persönlich mit den Bürgerinnen und Bürgern im Gespräch bleiben zu können, bietet er nun eine Bürgersprechstunde per Video an.


Gemeinsam für die Wasserstoff-Initiative

MdL Martin Huber im Gespräch mit der Redaktion Heimatwirtschaft

Das Thema Wasserstoff hat in den vergangenen Monaten in der Region, vor allem im Bayerischen Chemiedreieck, an Fahrt aufgenommen. Dabei hatte alles zunächst mal im Januar 2020 mit einer unscheinbaren, aber aus Politik und Wirtschaft hochrangig besuchten Konferenz im Landratsamt Altötting begonnen. Nach einemJahr zieht Initiator, Landtagsabgeordneter Dr. Martin
Huber aus Töging im Gespräch mit Heimatwirtschaft eine erste Bilanz:

Start der Ausschreibung für den Bayerischen Integrationspreis 2021

Motto: „Integration von Kindern und Jugendlichen – Gemeinsam Zukunft gestalten!"

 Die Ausschreibung für den Bayerischen Integrationspreis 2021 ist gestartet. Die Bayerische Integrationsbeauftragte Gudrun Brendel-Fischer, Bayerns Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann und Landtagspräsidentin Ilse Aigner loben auch heuer wieder einen gemeinsamen Integrationspreis aus. Zum 10-jährigen Jubiläum steht unter dem Motto "Integration von Kindern und Jugendlichen - Gemeinsam Zukunft gestalten!" Dies teilte der Ageordnete Dr. Martin Huber mit.

MdL Martin Huber: 32 Millionen Euro für Landkreis und Kommunen

Schlüsselzuweisungen bekannt gegeben

Altötting: Der Landkreis Altötting erhält im kommenden Jahr Schlüsselzuweisungen in Höhe von 32.346.256 Euro. „Der Landkreis wird mit 15.263.636 Euro unterstützt, die Gemeinden erhalten 17.082.620 Euro. Damit bleibt der Freistaat auch in diesen schwierigen Corona-Zeiten der verlässliche Partner und die starke Stütze unserer Kommunen“, sagt Martin Huber.

Landesweit stehen für die Schlüsselzuweisungen 2021 3,9 Milliarden Euro zur Verfügung. Die Mittel sind die größte Einzelposition im kommunalen Finanzausgleich. Sie haben als freie Haushaltsmittel und Ergänzung der eigenen Steuereinnahmen eine hohe Bedeutung für eine starke kommunale Verwaltung. Grundlage für die Berechnung sind unter anderem die kommunalen Steuereinnahmen aus dem Jahr 2019. Bayerns Finanzminister Albert Füracker hat die aktuellen Schlüsselzuweisungen an Bayerns Kommunen heute bekanntgegeben.

Sonderprogramm Schwimmbadförderung (SPSF): rund 75.000 Euro für die Sanierung des Freibads in Garching an der Alz

Die Gemeinde Garching a.d.Alz im Landkreis Altötting erhält für die Sanierung des Freibads einen Zuschuss in Höhe von 74.200 Euro

Die Gemeinde Garching an der Alz im Landkreis Altötting erhält für die Sanierung des Freibads einen Zuschuss in Höhe von 74.200 Euro. Die Regierung von Oberbayern hat die Förderung für die Sanierung und den Abbau baulicher Barrieren von kommunalen Schwimmbädern im Rahmen des Sonderprogramms Schwimmbadföderung (SPSF) bewilligt.

Kreisvorstandsitzung mal anders...

Online-Abgeordnetengespräch mit Landtagsabgeordnetem Dr. Martin Huber und dem Bayerischen Bauernverband

Anfang dieser Woche traf sich die Vorstandschaft des BBV-Kreisverbandes Altötting, via PC zu einem Onlinemeeting um mit dem regionalen Landtagsabgeordneten Dr. Martin Huber über aktuelle Themen der Land- und Forstwirtschaft zu sprechen.

Bayerisches Klimaschutzgesetz beschlossen

Klimaschutz konkret: 96-Maßnahmen-Paket

Der Bayerische Landtag hat in seiner Sitzung am 12. November 2020 das Erste Bayerische Klimaschutzgesetz verabschiedet. Für die CSU-Landtagsfraktion sprach dazu im Plenum MdL Martin Huber.

 


Mehr als 680.000 Euro für Sanierung des Freibads in Burgkirchen a.d.Alz

Sonderprogramm Schwimmbadförderung (SPSF)

 Die Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz, Landkreis Altötting, erhält für die Sanierung des Freibads einen Zuschuss in Höhe von 683.700 Euro. Die Regierung von Oberbayern hat die Förderung für die Sanierung und den Abbau baulicher Barrieren von kommunalen Schwimmbädern im Rahmen des Sonderprogramms Schwimmbadförderung (SPSF) bewilligt.

Ein Blick über den Tellerrand – so bedroht Corona unsere Nachbarn

Seit dem 2. November befinden wir uns in einem Lockdown Light. Anders als im Frühjahr können diesmal Schulen, Kindergärten und der Einzelhandel geöffnet bleiben, während die Gastronomie, Freizeiteinrichtungen, Sportstätten, etc. geschlossen werden mussten.

Förderprogramme im Zuge der Corona-Pandemie:

Hier gibt´s die Übersicht.

Die Corona-Pandemie stellt uns nach wie vor vor große Herausforderungen.

Es ist der bayerischen Staatsregierung ein großes Anliegen, die Auswirkungen von Covid-19 auf die bayerische Wirtschaft insgesamt so gering wie möglich zu halten und dabei auch die Belange der Soloselbständigen und Freiberufler bestmöglich zu
unterstützen.

Herzwerker Preis 2021:

Große Talente für kleine Herzen

Mit dem Herzwerker Preis „Große Talente für kleine Herzen“, der 2021 erstmalig vom Bayerischen Familienministerium verliehen wird, werden Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen ausgezeichnet. Mit diesem Preis sollen Erzieherinnen und Erzieher, Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Diplom-Pädagoginnen und Diplom-Pädagogen, Kindheitspädagoginnen und Kindheitspädagogen stellvertretend für alle Fachkräfte in Bayern öffentlichkeitswirksam ausgezeichnet werden.

Martin Huber kocht bei allround tv

Premierengast beim Start der neuen Kochshow

Martin Huber kocht. Aber nicht aus Wut, sondern zum Start der neuen Kochshow "Prominente kochen" bei allround tv.

In der Küche des Gasthauses "AnGERICHtet" in Neuötting schwang Martin Huber unter Mithilfe von Küchenchef Robert Gerich den Kochlöffel und bereitete seinen Gästen ein Drei-Gänge-Menü.

Den gesamten Beitrag dazu können Sie hier abrufen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

"Das Handwerk verdient mehr Wertschätzung."

MdL Martin Huber im Gespräch mit der Kreishandwerkerschaft Altötting-Mühldorf

"Das Handwerk braucht mehr Wertschätzung." Darin waren sich MdL Martin Huber und die Kreishandwerkerschaft Altötting-Mühldorf um Kreishandwerksmeisterin Helga Wimmer einig. Die aktuelle Corona-Pandemie habe deutlich gemacht, dass "das Handwerk absolut systemrelevant ist", so Martin Huber.


Zuhörtour 2020 – Martin Huber im Gespräch mit den Menschen:

Die Bürgersprechstunde vor Ort

Der Landtagsabgeordnete kommt zu „Kaffee-Gesprächen“ / Bis November zehn Vor-Ort-Termine, quer durch den Landkreis / Huber will wissen, was die Menschen bewegt / Anmeldung und Terminvergabe wegen Covid19 nötig

 

„Für mich ist die aktuelle Pandemiesituation alles andere als erfreulich“, erzählt Martin Huber, „denn ich will eng im Kontakt mit den Menschen in der Region sein.“ Nur so wisse er, wo der Schuh drückt und kann an den richtigen Stellen anschieben. 

 

Jetzt will er – natürlich corona-konform – verstärkt das Gespräch mit den Menschen suchen und seine Bürgersprechstunden im Landkreis vor Ort abhalten. „Dann müssen die Menschen nicht nach Altötting fahren“, erklärt Huber seine Beweggründe. Zehn Stationen hat er vorbereitet, um mit den Bürgerinnen und Bürgern zu reden und zu erfahren, wo er sich einsetzen sollte, wo die Menschen der Schuh drücke, aber auch, was gut laufe. Seit dem Beginn der Pandemie hat er seine Arbeit online und digital verstärkt. Auch seine erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Tacheles“ hat er schon ins Internet verlegt.

 

„Den persönlichen Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern kann aber nichts ersetzen“, ist Huber überzeugt. Deshalb ist es ihm ein Anliegen, bewusst in die Gemeinden zu gehen und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. „Selbstverständlich achten wir strikt darauf, dass die Corona Regeln mit Abstand, gewissen Hygienemaßnahmen und Maske eingehalten werden“, erklärt Martin Huber. Wer ein Thema hat, über das er sprechen möchte, meldet sich im Vorfeld in Hubers Büro (Telefon 08671/9579349 oder martin.huber@csu-landtag.de), um einen Termin zu vereinbaren. Die genauen Tage sind auch auf der Website www.hubermartin.de nachzulesen. „Ich freue mich auf viele gute Gespräche in den nächsten fünf Wochen“, so Huber abschließend.

Expertenanhörung zum Klimaschutzgesetz:

CSU-Fraktion macht Klimaschutz konkret

Motivation und Mitnehmen, Überzeugen statt Vorschreiben, Freiwilligkeit statt Verbote: Bei der Expertenanhörung im Landtag hat die CSU-Fraktion den eingeschlagenen Weg beim Bayerischen Klimaschutzgesetz bekräftigt.

Konkret geht es um die Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Diese Ziele sind im Bayerischen Klimaschutzprogramm 2050 festgehalten und sehen eine Reduzierung bis 2030 unter 5 Tonnen pro Einwohner und unter 2 Tonnen bis 2050 vor.

Generell hat das Bayerische Klimaschutzgesetz eine ergänzende Funktion, da die maßgeblichen Gesetzgebungskompetenzen, was die Reduzierung von Treibhausgasemissionen aus Industrie, Energiewirtschaft, Verkehr, Gebäuden und  Landwirtschaft angeht, auf europäischer und Bundesebene liegen.

Für die konkrete Umsetzung des Klimaschutzgesetzes sorgt der 10 Punkte-Plan der Staatregierung mit zahlreichen Einzelmaßnahmen.

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de