Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

MdLs Ingrid Heckner und Dr. Martin Huber in die Bundesversammlung gewählt

München/Altötting (af). Die beiden Heimatabgeordneten Ingrid Heckner und Dr. Martin Huber wurden vom Bayerischen Landtag in seiner letzten Sitzung als Mitglieder der kommenden Bundesversammlung bestimmt. Damit dürfen sie am 12. Februar 2017 einen neuen Bundespräsidenten und somit den Nachfolger von Joachim Gauck wählen.

Euroislam – Ist ein Miteinander von europäischen Werten und der Religion Islam möglich?

Mit dieser Frage beschäftigte sich MdL Dr. Martin Huber bei seinem sechsten Bürgerforum "Treffpunkt Tacheles" zum Thema "Herausforderung Islam?". Als Referent stellte Professor Bassam Tibi den etwa 200 Gästen im Saal der "Kantine" in Töging a. Inn seine Idee eines zivilisierten "Euro-Islam" vor.

Thomas Kreuzer kommt nach Töging

Thomas Kreuzer ist Festredner beim Herbstbockanstich der CSU Töging. MdL Martin Huber: "Der Taktgeber der Arbeit im bayerischen Parlament kommt!"

MdL Martin Huber begrüßt Mediatoren vom König-Karlmann-Gymnasium zur Besichtigung der Ausstellung "Deutsche Stiftung Mediation"

Fortbildung im Landtag

Die Mediatoren der 10. Klasse am König-Karlmann-Gymnasium reisten unter Führung von Lehrerin Rosi Mittermeier zu Martin Huber, MdL in den Bayerischen Landtag, um eine Ausstellung zum Thema Mediation zu besichtigen.

Der 1.111te!

MdL Martin Huber begrüßt seinen 1.111. Gast im Bayerischen Landtag.

Politik hautnah im Bayerischen Landtag

Besucherfahrt nach München

110 Altöttinger und Mühldorfer besuchen MdL Martin Huber im Maximilianeum und diskutieren über die aktuelle Politik.

"Einwanderungsgesetz völlig überflüssig"

MdL Martin Huber beim CSA Kreisverband Mühldorf

Ein weites Feld überspannte der Landtagsabgeordnete Dr. Martin Huber bei seinen Ausführungen auf der Jahreshauptversammlung der Christlich Sozialen Arbeitnehmerunion (CSA) im Hotel Gasthof zur Post in Neumarkt St. Veit.

MdL Franz Rieger und MdL Martin Huber: Geplante Ausweitung des Familiennachzugs durch EU-Kommission völlig falsches Signal

In einer umfassenden Reform der „Dublin-Verordnung“ will die EU-Kommission der Migrationskrise entgegenwirken. Eine „ausgewogene Erweiterung des Begriffs der Familienangehörigen“ wie es in dem Reformentwurf heißt, lehnen Dr. Franz Rieger, Vorsitzender des Europaausschusses im Bayerischen Landtag und Martin Huber, im Europaausschuss zuständig für Asylfragen, entschieden ab.

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de