Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

„Wir kümmern uns um die Anliegen der Menschen!“

Martin Huber bei Fackelwanderung in Burghausen

30.01.2018
Martin Huber, MdL bei der Fackelwanderung der CSU Burghausen
Martin Huber, MdL bei der Fackelwanderung der CSU Burghausen

Bei der Fackelwanderung der CSU Burghausen griff Landtagsabgeordneter Martin Huber Zukunftsthemen im Landtagswahljahr auf. Er sprach die Pläne der CSU in der Migrations- und Bildungspolitik sowie bei der Digitalisierung und der Umwelt an.

„98 Prozent der Menschen leben gern in Bayern, 97 Prozent geben an, dass die schöne Landschaft Bayern lebenswert mache. Wir arbeiten daran, dass Bayern ein so lebenswertes Land bleibt.“, erklärte Martin Huber. Die Landtagswahl 2018 sei eine Richtungswahl für Bayern, so der Landtagsabgeordnete. Das neue 10 Punkte-Programm von Finanzminister und designiertem Ministerpräsidenten Markus Söder stelle die Sorgen und Nöte der Menschen absolut in den Mittelpunkt.

„Wir wollen keine Berliner Verhältnisse in Bayern! Stattdessen müssen wir bei der Migrationspolitik effizienter werden. Dafür schlagen wir die Gründung eines Landesamtes für Asyl und Abschiebungen vor: eine Art „BayernBamF“! Dort bündeln wir Kompetenzen und sorgen dafür, dass Abschiebungen konsequenter und schneller durchgeführt werden. Wer anerkannt ist, soll seine Chance bekommen. Wer nicht anerkannt ist, muss die Entscheidung des Rechtsstaates akzeptieren und in sein Heimatland zurückkehren!“, erklärte Huber.

Die Zukunftsthemen Bildung und Digitalisierung bringen am meisten Chancen für den Freistaat Bayern mit sich. Huber skizzierte die Pläne im Bereich der „digitalen Schule“. „Schon die Kinder müssen heute digital geschult werden, um sich in der digitalen Welt zurecht zu finden. Die Lehrer bereiten wir auf den digitalen Unterricht vor, damit sie digitale Kompetenz an die Kinder vermitteln können.“

Mit dem Thema Flächenverbrauch und Schutz der Natur sprachen die Gäste der Fackelwanderung ein sensibles und wichtiges Thema an. „Der Schutz unserer Lebensgrundlagen beschäftigt die Menschen. Es geht darum, unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft zu sichern. Dabei gilt für uns das Motto: Anreize statt Verbote! Wir wollen Anreize zum Flächensparen setzen, Ortskerne attraktiver machen und die Städtebauförderung erhöhen“, so der Landtagsabgeordnete. Damit traf er den Nerv der Teilnehmer, die sich aktiv an der Diskussion beteiligten.

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de