Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Start des 10.000-Häuser-Programms - Bayern unterstützt seine Bürgerinnen und Bürger bei energetischer Gebäudesanierung

15.09.2015
(c) Rainer Sturm / pixelio.de
(c) Rainer Sturm / pixelio.de

Ab dem 15.09.2015 können Bürgerinnen und Bürger Förderanträge für das 10.000-Häuser-Programm der Bayerischen Staatsregierung stellen. Anlässlich des Starts des Programms erklärten die beiden heimischen Landtagsabgeordneten Ingrid Heckner und Dr. Martin Huber: „Das Förderprogramm für innovative Gebäude und Heizsysteme ist ein überaus wichtiger Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz und ein große finanzielle Hilfe für unsere Hausbesitzer.“

München/Altötting (af). Mit dem neuen Förderinstrument für selbstgenutzte Ein- und Zweifamilienhäuser unterstützt der Freistaat Bayern private Bauherren durch Finanzzuschüsse bei der energetischen Modernisierung im Gebäudebestand und bei besonders energieeffizienten Neubauten ebenso wie beim beschleunigten Austausch veralteter, ineffizienter Heizungsanlagen. MdL Ingrid Heckner betont: „Der Nutzen für die Bürger ist enorm hoch: Mehr Unabhängigkeit, mehr Komfort, weniger Energieverbrauch, weniger CO2-Ausstoß und weniger Heizkosten.“

Dr. Huber erläutert weiter: „Zur Energiewende gehört auch die Wärmewende. Etwa 40 Prozent der Energie werden in Gebäuden verbraucht. Mit dem neuen Programm fördern wir deshalb innovative Heizungen und Energiespeichersysteme und schaffen somit auch ein Konjunkturprogramm für Mittelstand und Handwerk.“ Ergänzend wiesen die beiden Abgeordneten darauf hin, dass das 10.000-Häuser-Programm ein Alleinstellungsmerkmal Bayerns sei: „Eine vergleichbare Förderung gibt es in keinem anderen Bundesland.“

Um eine möglichst große Breitenwirkung zu erzielen und um die unterschiedlichen Ausgangssituationen der Antragssteller zu berücksichtigen, gliedert sich das 10.000-Häuser-Programm in zwei Teile: den Programmteil „EnergieSystemHaus“ für grundlegende Sanierungen (oder energieeffiziente Neubauten) sowie den Programmteil „Heizungstausch“ für diejenigen, die keinen großangelegten Umbau verwirklichen wollen oder können.

Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren (2015 bis 2018) und ist mit einem Gesamtbudget von 90 Millionen Euro ausgestattet. Die gewährten Zuschüsse richten sich nach dem Aufwand des Bauvorhabens und bewegen sich zwischen 1..000 und 18.000 Euro. Weitere Informationen zum 10.000-Häuser-Programm finden sich im Internet unter www.energiebonus.bayern.


Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de