Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Hoffnung für Patienten

Bayerischer Landtag befürwortet Patientenentschädigungsfonds

19.11.2015
(c) Artikel Alt-Neuöttinger Anzeiger
(c) Artikel Alt-Neuöttinger Anzeiger

Der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 19.11.2015 vom Fall des Patienten Hermann Steinauer, der durch einen Behandlungsfehler geschädigt wurde. Auf Initiative von MdL Martin Huber setzt sich der Bayerische Landtag nun für einen Patientenentschädigungsfonds ein.

Durch einen Unfall und die Komplikationen bei der folgenden ärztlichen Behandlungen in Not geraten, kann Herrmann Steinauer nun auf, zumindest finanzielle, Besserung hoffen.

Der auf Initiative von Dr. Martin Huber, MdL aufgesetzte Patientenentschädigungsfonds hat eine weitere Hürde erfolgreich genommen. Mitte Oktober stimmte der Ausschuss für Gesundheit und Pflege dem Fonds zu und dies sogar parteiübergreifend. Als nächste Schritte stehen die Voten des Finanzausschusses und des Plenums im Bayerischen Landtag an. Anschließend erfolgt die Antragstellung beim Bundesrat durch die Staatsregierung, sodass letztlich aus Bundesmitteln Entschädigungssummen von 10.000 bis 20.000 Euro pro Patient zur Verfügung stehen sollen.

Den Artikel des Alt-Neuöttinger Anzeigers vom 19.11.2015 finden Sie hier.

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de