Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Neue Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen kommt

07.07.2020 | Altötting/München

Altötting. Der Landtagsabgeordnete Martin Huber informiert, dass bei dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie neue Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen, beantragt werden können. Die Überbrückungshilfe ist ein branchenübergreifendes Zuschussprogramm mit einer Laufzeit von drei Monaten (Juni bis August 2020) und einem Programmvolumen von maximal 25 Milliarden Euro.

Die gesundheitspolitisch notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie haben in vielen Branchen den Geschäftsbetrieb eingeschränkt. Kraftvolle Unterstützungsmaßnahmen wie die Soforthilfe, Förderkredite, Steuerstundungen oder Kurzarbeitergeld sicherten die Zahlungsfähigkeit vieler Betriebe in der ersten Phase der Krise. Inzwischen wurden viele Beschränkungen gelockert. „Trotzdem ist der Geschäftsbetrieb vieler Unternehmen bei uns im Landkreis Altötting weiterhin beeinträchtigt. Um die Existenz unserer Betriebe zu sichern, werden sie branchenübergreifend mit Überbrückungshilfe unterstützt. So werden beispielsweise fortlaufende, im Förderzeitraum anfallende, Fixkosten gefördert“, erläutert Martin Huber.

Informationen zur Antragstellung und -berechtigung sind abrufbar unter: www.stmwi.bayern.de/ueberbrueckungshilfe-corona

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de